Bilingualer Unterricht im Fach Englisch

Bilinguales Lernen ist Lernen in und mit zwei Sprachen!

An der Frida-Levy-Gesamtschule sind das u.a. die Sprachen Englisch und Deutsch.

 

Die Kinder, die in bilingualen Gruppen lernen, haben in den Klassen 5 und 6 statt der üblichen fünf Englischstunden sieben Stunden Englischunterricht. Der eigentliche bilinguale Unterricht, das Lernen in Sachfächern in englischer Sprache, beginnt in der siebten Klasse mit dem Fach BICONOMICS (bilingual economics/Wirtschaft zweisprachig). Ab der neunten Klasse kommt das Fach CULTURAL STUDIES (Landeskunde) hinzu.

 

Darüber hinaus bietet die Frida-Levy-Gesamtschule eine Fülle von Möglichkeiten, die Englischkenntnisse durch Auslandsaufenthalte zu vertiefen. In der Projekt- und Wanderwoche werden zum Beispiel regelmäßige Fahrten nach Hastings, Aberdeen und Dublin durchgeführt.

Außerdem können Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 ihr Betriebspraktikum in Betrieben in Aberdeen/Schottland absolvieren. Unsere Partnerschule, die St. Machar Academy, arbei-tet mit uns bei der Abwicklung des Praktikums zusammen.

Diese Auslandsaktivitäten unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler dabei, ihre Sprachkenntnisse zu intensivieren und Besonderheiten der Gastländer und ihrer Bewohner kennen zu lernen.

Am Ende der Jahrgangsstufe 10 legen die Schülerinnen und Schüler der bilingualen Kurse eine Abschlussprüfung ab und erhalten über diese Leistungen ein Abschlusszertifikat. Dieses Zertifikat ist bei Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen hilfreich.

In der gymnasialen Oberstufe können die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse in Wirtschaft und Wirtschaftsenglisch weiter vertiefen und sich im 11. Jahrgang auf eine Prüfung für ein Zertifikat der LONDON CHAMBER OF COMMERCE AND INDUSTRY (Londoner Industrie- und Handelsammer) vorbereiten. Dieses externe Zertifikat ist auf dem internationalen Arbeitsmarkt anerkannt.