Schulform Gesamtschule

Die Schulform Gesamtschule arbeitet mit Kindern und Jugendlichen aller Leistungsstärken und hält Laufbahnentscheidungen möglichst lange offen. Hier können alle Abschlüsse der Sekundarstufe I erreicht werden, die auch an der Hauptschule, der Realschule und dem Gymnasium erworben werden.

 

Die Gesamtschule umfasst in der Sekundarstufe I die Klassen 5 bis 10 und in der Sekundarstufe II (gymnasiale Oberstufe) die Jahrgangsstufen 11 bis 13.

Die Frida-Levy-Gesamtschule

Fördern und Fordern an der Frida-Levy-Gesamtschule

Die Frida-Levy-Gesamtschule unterstützt besonders in den Jahrgängen 5 und 6 den Lernprozess der Schülerinnen und Schüler durch Fördermaßnahmen. Hierbei werden die individuellen Stärken berücksichtigt. Wir helfen dort, wo Förderung nötig ist. Schwerpunkte sind der sprachliche und mathematische Bereich, Aufmerksamkeits-, Selbstbehauptungs- oder Bewegungstraining sowie Unterstützung bei Lese-Rechtschreibschwäche. Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler werden in projektorientiert arbeitenden Gruppen gefördert.

 

Alle Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs erhalten zusätzlich zum Fachunterricht zwei Unterrichtsstunden pro Woche. Die Kinder im bilingualen Ausbildungsgang haben während dieser Zeit zwei weitere Englischstunden.

 

Mit einem speziellen Trainingsprogramm werden alle Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs in den Arbeitsstunden an selbstständiges und methodisches Lernen und Arbeiten herangeführt. Dazu gibt es spezielle Hilfen, z.B. festgelegte Regeln und ein Lerntagebuch.

 

In den Jahrgängen 7 - 10 wird die Förderung im Mittagspausenangebot und durch Kurse im Bereich der Arbeitsgemeinschaften fortgesetzt. Dabei werden Schülerinnen und Schüler in Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen von Kolleginnen und Kollegen unterstützt und betreut. Im 9. und 10. Jahrgang werden bei Bedarf Arbeitsgemeinschaften eingerichtet, die auf die Arbeit in der gymnasialen Oberstufe vorbereiten.