Neues aus der Kunst ...

TheA(r)t - TheAterAbende 2017

Info Theaterabend 2-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.0 KB

 

Containerausstellung Jahrgang 13

Ankündigung Theaterabend Kulturcontainer
Adobe Acrobat Dokument 58.2 KB

Aktuelle Theaterabende

Ankündigung Theaterabende 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.5 KB

Fest vor der grünen Containerwand

The Green Wall Projekt
The Green Wall Projekt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

KulturContainer

 

Die Frida-Levy-Gesamtschule hat den KulturContainer Dank der Stiftung Mercator mitten auf ihrem Schulhof stehen! Was sich genau dahinter verbirgt können Sie hier erfahren!

ICH IM BILDE

Schüler der Frida-Levy-Gesamtschule des GK Kunst 11 bei Frau Hoeller zeigen ihre analogen und digitalen Fotografien zum Thema Selbstportrait.

Ich im Bilde
Ausstellung in der VHS Essen
VHS präsentiert_Ich im Bilde 03_2011 (2)
Adobe Acrobat Dokument 93.7 KB
Eröffnungsrede
Er-366ffnungsrede ok.pdf
Adobe Acrobat Dokument 21.2 KB

Figurenprojekt: „… in der Mitte die Schüler - umgeben von ihren Musen…“

Lebensgroße Figuren zum 25-jährigen Schuljubiläum der Frida-Levy-Gesamtschule

Unser Kunstlehrer Herr Dreist motivierte den Abiturjahrgang 2012 zu einem einzigartigen Kunstprojekt mit lebensgroßen Figuren.

 

Sinn des Kunstprojektes war, den Schuleingang zu verschönern und lebendig, anspruchsvoll und positiv zu gestalten. Außerdem wollten wir somit den musischen und künstlerischen Ruf der Schule veranschaulichen.

Begonnen hat unser Schulprojekt im Frühling 2010 mit den Vorzeichnungen unserer Figuren.

 

Wir zeichneten die Figuren maßstabsgetreu und brachten sie in eine unserem Schulgebäude ähnliche Umgebung.

Als nächstes gestalteten wir dazu passende Drahtfiguren, welche wir mit Papier und Kleister dreidimensional darstellten.

Das tatsächliche Projekt mit den nun lebensgroßen Figuren begannen wir in der Projektwoche vor den Sommerferien und in den folgenden Unterrichtsstunden wurde es fortgeführt.

Schweißer der EVAG erstellten mit Stahlstangen das Gerüst der Figuren, welches wir dann mir Styropor, Putz und Fasernetzen voluminierten.

Zuerst schnitten wir das Styropor zu, um es dann mit Schnüren an den Stahlstangen zu befestigen. 

Sara Schickhoff & Svenja Adamek

Nach erneutem Zuschneiden wurde es mit Putz und Fasernetzen wetterfest gemacht. Dies wiederholten wir fünfmal, bis die Figuren ausreichend stabilisiert waren.

Beim letzten Zuschneiden wurden dann Unebenheiten behoben und Details wie Gesicht, Haare und Accessoires hinzugefügt.

Bald beginnen wir mit dem Bemalen der Figuren, welche in den Farben des Schullogos gestaltet werden sollen.

Das Ziel ist es, dass die Figuren sicher – und schon von weitem sichtbar – im Eingangsbereich unserer Schule angebracht werden sollen.

 

Während des Projektes gab es Höhen und Tiefen. Zu Beginn waren wir voller Tatendrang und motiviert dazu beizutragen die Schule zu verschönern.

Doch nach einiger Zeit und schon langer Bearbeitungszeit der Figuren, war der Fortschritt nicht mehr deutlich erkennbar und die Freude an dem Projekt verschwand mehr und mehr.

Im weiteren Verlauf war es schwierig sich weiterhin auf das Projekt einzulassen und sein Bestes zu geben.

Trotz der Mühe und den Hürden sind wir stolz, dass wir bei diesem Projekt mitgemacht haben.

 

Wir freuen uns schon darauf, wenn die Figuren aufgestellt werden und wir jeden Morgen beim Betreten der Schule unser vollendetes Projekt bewundern können.

 

Sara Schickhoff & Svenja Adamek

 

Figürliche Darstellung des musisch-ästhetischen Schulprofils

der Frida–Levy–Gesamtschule zum 25jährigen Schuljubiläum.

 

Planung: Kollegenarbeitsgruppe „Gebäude- und Schulhofgestaltung“

Entwurf: Grundkurs Kunst 11.1 Dt und 11.2 Dt (2009/2010)

Ausführung: Grundkurs Kunst 12.1 Dt (2010/2011)

 

 

Adamek, Svenja

Akcapinar, Semih

Breuckmann, Jennifer

Günerhanal, Fatma

Hackert, Lea

Hoffmann, Andre

Jasar, Jasmin

Kumar, Anchal

Lemm, Franziska

Methnani, Sonia

Parolin, Jacqueline

Rosenkranz, Lara

Schickhoff, Sara

Schynol, Sarah

Tornow, Lennart

Wolf, Barbara

 

 

Mit freundlicher Unterstützung:

  • Firma Schwenk Putz- und Mörtelsysteme Essen–Kupferdreh
  • Immobilienwirtschaft der Stadt Essen
  • Essener Verkehrs AG, dem Kooperationspartner unserer Schule

 

und besonderem Dank an die Mitarbeiter:

 

Kalwe, Klaus (Ausbilder/Meister)

Kirstein, Alexander (Ausbilder/Meister)

Vongehr, Oliver (Ausbilder/Meister)

Hasenbusch, Rene´ (Azubi Industriemechaniker)

Krippendorf, Mike (Azubi Industriemechaniker)

Bahr, Emanuel (Azubi Mechatroniker)

Di Marco, Angelo (Gleisbauer)

Kranhold, Lothar (Gleisbauer)

Theunissen, Reinhard (Gleisbauer)

Dietrich, Dominik (Azubi Gleisbauer)

Podwojewski, Pascal (Praktikant)

Kunstprojekt: Auf der Suche nach dem Ich.

ine ästhetische Forschung auf dem Weg zur eigenen Identität. Wer bin ich?

Im Rahmen des NRW Landesprogramm >Kultur und Schule< 2009/2010 arbeitet die Künstlerin Prof. Dorothee von Windheim, Kunsthochschule in der Universität Kassel mit neun Schülerinnen und Schülern des Grundkurs Kunst der Jahrgangsstufe 13 unter Leitung der Kunstlehrerin Anja Hoeller-Hannappel von der Frida-Levy-Gesamtschule in Essen.

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch eine besonders vielfältige Kulturlandschaft aus. Es gibt viele Orte, die dazu einladen, sich mit Künstlerinnen und Künstlern auszutauschen und Kunst und Kultur hautnah zu erleben.

 

Ziel des Landesprogramms Kultur und Schule ist es, Künstlerinnen und Künstler mit Projekten aus allen Sparten der Kultur – Theater, Literatur, bildende Kunst Musik, Tanz, Film/Neue Medien - in die Schulen Nordrhein-Westfalens zu holen. Die künstlerisch-kulturellen Projekte ergänzen das schulische Lernen und eröffnen den Kindern und Jugendlichen die Begegnung mit Kunst und Kultur - unabhängig vom familiären Hintergrund und Wohnumfeld.

Künstlerische Aktivität und kulturelle Bildung sind wichtig für die Entwicklung von jungen Menschen: für eine differenzierte Wahrnehmung, Ausdrucksvermögen, die Ausbildung einer ästhetischen Intelligenz und schließlich für die Gestaltung des Lebens insgesamt.

http://www.kunsthochschule-kassel.de/, www.kulturundschule.de oder www.kultur.nrw.de

 

 

Schule macht Appetit

Ein Kochbuch zusammengestellt von Schülerinnen und Schülern der Frida-Levy-Gesamtschule und der Hauptschule am Stoppenberg

Schule macht Appetit ... das Kochbuch wurde zusammengestellt von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern der beiden Mercator-Club-Schulen.

 

Die Volkshochschule Essen präsentiert das Kochbuch in der Zeit vom 27. November 2008 bis 09. Januar 2009 (VHS Essen, Burgplatz 1, Essen

 

 

Hier einige Bilder der Ausstellungseröffnung und öffentlichen Präsentation vom Donnerstag, den 27. November!

 

 

 

 

Das Kochbuch kann während zahlreicher Verkaufsaktionen in der Schule gekauft werden. Interessierte können dies jedoch auch online für 8,90 € (inkl. Versandpauschale) in unserem aStore bestellen!

FridAktuell berichtet ...
kochbuch_frida_aktuell.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.8 KB
Schule macht Appetit
Laden Sie hier unsere Probeseiten herunter!
Kochbuch Probeseiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.0 MB